Anja Christina Loosli, Sopran

Anja Christina Loosli studierte an der Musikhochschule Luzern bei Prof. Barbara Locher Gesang und Pädagogik. Ihre Studien führten sie an das Conservatorium van Amsterdam zu Prof. Pierre Mak und später an die Hochschule der Künste Bern zu Prof. Christian Hilz. Ihr Studium schloss sie mit Auszeichnung ab. Meisterkurse bei Kai Wessel, Mariëtte Witteveen, Lina Maria Åckerlund und Norma Lerer gaben ihr weitere wichtige Impulse.
Neben Konzerten in der Schweiz führten sie Engagements nach Brasilien, Paraguay, Frankreich, Tschechien und Dänemark. Sie pflegt ein umfangreiches Lied- und Konzertrepertoire.
 Anja Christina Loosli leitet die Abteilung Vermittlung bei Konzert Theater Bern.  www.anjaloosli.com

Juliane Bogner, Mezzosopran (2018)

Juliane BognerDie aus Niederbayern stammende Mezzosopranistin Juliane Bogner begann im Alter von sieben Jahren mit dem Violinspiel. Ihren ersten Gesangsunterricht erhielt sie mit 14 Jahren bei Bernhard Hirtreiter in Landshut. Neben ihrer schulischen Ausbildung war sie Mitglied des Bayerischen Landesjugendchores sowie der Bayerischen Singakademie, wo sie Gesangsunterricht bei Manuela Dill erhielt und solistisch als auch im Chor vielfältige Erfahrungen sammeln konnte. 
Nach dem Abitur studierte sie Wirtschaftsprüfung an der DHBW Stuttgart und im Anschluss die Fächer Soziologie und Politikwissenschaften an der Universität Stuttgart. Ihre Ausbildung im Fach Gesang erhält sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, wo sie in der Klasse von Prof. Mechthild Georg studiert. Dort wirkte sie unter anderem in der Literaturoper Köln mit, wo sie die Mutter in der Marquise von O. sang. Zudem ist sie Mitglied des Vokalensembles des Kölner Doms.

Isabelle Stettler, Mezzosopran (2017)

Isabelle Stettler ist eine vielseitige Mezzosopranistin. Barockoper, Oratorium und Lied sind ihr Spezialgebiet, doch auch im Bereich der Popmusik tritt sie regelmässig auf, leitet das Ensemble «Serafina Singers» (Gospel & Worldmusic) und arbeitet als Singer-Songwriter zusammen mit ihrer Band «Beyond Clouds».

Sie absolvierte zuerst den Master in Music Performance, dann den Master in Music Pedagogy bei Prof. Christian Hilz an der Hochschule der Künste Bern und schloss im Juli 2016 mit Auszeichnung ab. Zuvor studierte sie “Diplom-Musiklehrerin Gesang” an der Hochschule für Musik Mainz bei Prof. Thomas Dewald und Oliver May. Sie arbeitete bereits mit Dirigenten wie Patrick Secchiari, Jörg Ritter, Frank Müller und Ensembles wie Camerata Bern, dem Vokalensemble Ardent Bern, dem Kammerchor Bern, der Kantorei der St. Mang Kirche Kempten u.a. 2014 gewann Isabelle Stettler den Award der «Austria Barock Akademie». Neben ihrer Konzerttätigkeit arbeitet sie als Gesangspädagogin an den Musikschulen Jegenstorf sowie Unteres Worblental.  www.isabellestettler.ch

 

 Benjamin Berweger, Tenor

Der junge Tenor Benjamin Berweger wuchs in Stein AR auf und ist Träger des Förderbeitrags 2014 der Ausserrhodischen Kulturstiftung.Er studierte Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste bei Lina Maria Åkerlund und schloss 2013 den Master of Arts in Pädagogik Gesang „mit Auszeichnung“ ab und wurde zudem mit dem „Werner und Berti Alter-Preis“ für Pädagogik honoriert. Als Solist im Oratiorienfach und in Kammermuskwerken ist er regelmässig zu hören, u.a. in Bachs „Matthäuspassion“, „h-Moll-Messe“, „Weihnachts-oratorium“ in Haydns „ Die Schöpfung“ oder in Mozarts „Requiem“. Er war bereits verschiedentlich auf der Bühne zu hören, u. a. am Opernhaus Zürich als Tamino in einer Kinderproduktion der „Zauberflöte“, mit La Petite Bande unter der Leitung von Sigiswald Kuijken in Haydns „La canterina“ in der Rolle des Don Pelagio oder an der Operettenbühne Beinwil in der Rolle des Stanislaus in Zellers „Der Vogelhändler“. Als Gesangspädagoge arbeitet er an den Musikschulen Olten und Rorschach-Rorschacherberg. Benjamin Berweger

 

 Matthjas Bieri, Bass

Matthjas Bieri begann seine musische Laufbahn mit 6 Jahren auf der Geige. Später wechselte er sein Instrument auf E-Bass. Ab 2002 nahm er bei Noe Fröscher-Ito intensiv Gesangsunterricht. Er absolvierte am Gymnasium Campus Muristalden in Bern die musische Maturität. Im Jahre 2005 begann er das Gesangsstudium am Conservatoire de musique de Neuchâtel bei Charles Ossola und wechselte zwei Jahre später zu Prof. Liliane Zürcher an die Hochschule Luzern - Musik. Den Master of Arts, Vokalpädagogik erlangte Matthjas Bieri im Sommer 2012.Er nahm an Meisterkursen bei Gerd Türk, Rudolf Piernay und Margreet Honig teil. Matthjas Bieri tritt als Solist und Ensemblesänger auf. Er ist festes Mitglied beim Vokalensemble „Voces Suaves“. Im Jahre 2008 debütierte er am Theater Luzern als „Komtur“ in der Oper „Don Giovanni“ von G. Gazzaniga. Ebenfalls am Theater Luzern sang er später die Rolle des „Mister Peachum“ aus „The Beggar’s Opera“ von B. Britten. Neben der Konzerttätigkeit ist er an der Musikschule Region Wohlen als Gesangslehrer und Kinderchorleiter tätig, leitet verschiedene Chöre und arbeitet in verschiedenen Projekten als Vocal Coach. Zurzeit bildet er sich sängerisch bei René Perler weiter.